Lutschtablette Cevitt Hals & Rachen

Cevitt® Hals & Rachen Lutschtabletten  lindern erste Erkältungssymptome wie  Hustenreiz, Heiserkeit und Schluckbeschwerden. Mehr >

Schutz für Mund und Rachen

Erste Erkältungssymptome sind häufig Folge einer gereizten Mund- und Rachenschleimhaut. Gelbildende Lutschtabletten mit Hyaluronsäure schützen und befeuchten. Mehr >

Die besten Tipps bei Heiserkeit

Wenn die Stimme weg bleibt, ist schnelle Hilfe gefragt. Doch was tun? Die besten Tipps bei Heiserkeit auf einen Blick. Mehr >

Wie fit ist Ihre Abwehr?

Unser Abwehr ist nur so stark, wie es unser Lebensstil zulässt.
Machen Sie den Test. Mehr >

Heiserkeit

Die Stimme klingt kratzig, flach oder rau, in manchen Fällen versagt sie auch ganz. Heiserkeit – Experten sprechen in diesem Zusammenhang von Dysphonie – tritt häufig im Rahmen einer Erkältung auf. Die Mund- und Rachenschleimhaut ist infolge der Besiedlung mit Viren (seltener Bakterien) gereizt, Heiserkeit stellt sich oft im Zusammenspiel mit Halsschmerzen und trockenem Husten als typisches, erstes Symptome eines grippalen Infekts ein. Jetzt haben die Befeuchtung und der Schutz der Mund- und Rachenschleimhaut oberste Priorität, um die Heiserkeit möglichst schnell in den Griff zu bekommen.

In manchen Fällen kann Heiserkeit auch andere Ursachen haben – so zum Beispiel die Überlastung der Stimme, Nikotin-Missbrauch oder Erkrankungen des Kehlkopfes (Larynx) oder der Speiseröhre. Auch psychische Faktoren wie Stress oder Aufregung können dazu führen, dass die Stimme versagt.

Lesen Sie hier mehr über das Thema Heiserkeit:

Ursachen für Heiserkeit

Ursachen für Heiserkeit

Heiserkeit ist besonders häufig Folge eines grippalen Infekts. In diesem Fall ist die Heiserkeit oft verbunden mit Husten und Halsschmerzen. Doch auch eine Überbeanspruchung der Stimme, Rauchen, Alkoholmissbrauch, psychische Faktoren und Erkrankungen wie etwa eine Kehlkopfentzündung oder Sodbrennen können dazu führen, dass die Stimme weg bleibt. Mehr >

Heiserkeit: Symptome

Heiserkeit: Symptome

Heiserkeit kann sich auf vielfältige Weise äußern. Die Stimme kann eher rau und gepresst oder auch schwach und hauchend erscheinend. Darüber hinaus ist auch eine Veränderung der Stimmlage möglich. Nicht zuletzt kann Heiserkeit auch mit einem kompletten Versagen der Stimme (Aphonie) verbunden sein. Mehr >

Heiserkeit: Diagnose

Heiserkeit: Diagnose

Insbesondere wenn Heiserkeit länger anhält oder aus unerklärlichen Gründen auftritt, sollte zur Sicherheit ein Arzt aufgesucht werden. Hier kann mithilfe geeigneter Untersuchungsmethoden ermittelt werden, welche Ursache die Heiserkeit hat. Mehr >

Heiserkeit – was tun?

Heiserkeit – was tun?

Tritt Heiserkeit als Folge einer gereizten Mund- und Rachenschleimhaut auf, wie es bei Erkältungen typisch ist, zählt bei der Behandlung vor allem Schutz und Befeuchtung der Mund- und Rachenschleimhaut. Weitere Behandlungsmaßnahmen werden je nach Ursache eingesetzt. Mehr >

Heiserkeit vorbeugen

Heiserkeit vorbeugen

Ein starkes Immunsystem schützt vor Erkältungen – und damit auch vor Heiserkeit. Darüber hinaus ist ein sensibler Umgang mit der eigenen Stimme und ein maßvoller Nikotin- und Alkoholgenuss wichtig, um zu vermeiden, dass die Stimme heiser wird. Mehr >